HLP HIRZEL & PARTNER

Machen und lassen

2. Erkundungsklausur zu kirchlichen Reformprozessen

Katholische Bistümer und evangelische Landeskirchen arbeiten an der Zukunftsgestalt der Kirche. Sie strukturieren und orientieren die pastoralen Räume neu, entwickeln alternative Organisationskonzepte oder verbessern die Leistungsprozesse in der Verwaltung.

Eine strategische Entwicklung braucht langfristige Ziele und wirksame Steuerungsmodelle. Doch wie stark lassen sich Veränderungsprozesse „durchplanen“? Wo bleibt die nötige Offenheit für das, was unterwegs kommt? Wer korrigiert den Kurs – und nach welchen Kriterien?

„Machen und lassen“ ist das Thema der 2. Erkundungsklausur zu kirchlichen Reform- und Veränderungsprozessen am 19. und 20. November 2009, veranstaltet von der HLP-Connex Gmbh. Kirchliche Leitungspersonen und Verantwortliche für Entwicklungsprozesse analysieren und diskutieren am Beispiel aktueller Veränderungsprojekte, unter anderem aus den Bistümern Aachen und Trier, dem Erzbistum München und Freising und der Föderation Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland.

Das Programm