HLP HIRZEL & PARTNER

Nachhaltigkeit - Pflicht oder Chance

Diskussion um nachhaltige Konzepte, kontroverse Positionen und Möglichkeit zum Austausch im Frankfurter Gallus Theater

 

HLP Management-Diskurs 2014_NeubacherEin brandaktuelles und allgegenwärtiges Thema, das die Gemüter erhitzt, wurde am 12. Mai 2014 im Frankfurter Gallus Theater von den Referenten und vom Publikum kontrovers diskutiert: Hemmt Nachhaltigkeit letztlich den Fortschritt oder gewährleistet nur ein nachhaltiger Umgang mit unseren knappen Ressourcen globales Wachstum?

HLP Management-Diskurs 2014_Dr. Gaida_NaglerInitiatoren und Referenten des Diskurses waren SPIEGEL-Reporter und Autor Alexander Neubacher (Buch „Ökofimmel“) und Dr. Peter Nagler, Chief Innovation Officer Evonik Industries AG, sowie Matthias Hirzel, Geschäftsführender Gesellschafter HLP Management Connex Wissens- und Erfahrungsaustausch GmbH und Stephan Zub, Executive Consultant HLP Sudesa und Leitung Globale Management-systeme Umicore AG & Co. KG. Moderiert wurde der Diskurs von Dr. Ingo Gaida, Leiter Enabling Technologies Bayer Technology Services GmbH, der auch kompetent in das Thema einführte.

HLP Management-Diskurs 2014_PublikumDie Positionen lagen weit auseinander und wurden pointiert auf den Punkt gebracht: Neubacher postulierte gegen den allgemeinen Trend: „Um wettbewerbsfähig zu sein, müssen alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden – Nachhaltigkeit bremst den Fortschritt!“ Er kommentierte weiter: „Die Propheten der Nachhaltigkeit hielten es für das Beste, wenn sich die Welt in einem stabilen Gleichgewicht befände. Ihr Wirtschaftsideal ist das Nullsummenspiel. Zu- und Abgänge halten sich die Waage. Es müssen genau so viele Bäume gepflanzt wie gefällt werden. Hinter dem Nachhaltigkeitsgedanken steht eine naive Sehnsucht nach der guten alten Zeit. […] Der Nachhaltigkeitsgedanke ignoriert unsere menschliche Kreativität und Anpassungsfähigkeit sowie die schöpferische Kraft von Märkten. […] Wer Nachhaltigkeit predigt und von den Grenzen des Wachstums redet, offenbart in Wahrheit sein eigenes beschränktes Vorstellungsvermögen.“

HLP Management-Diskurs 2014_beim_BuffetNagler hielt dagegen: „Nachhaltiger Umgang mit knappen Ressourcen fördert die Überlebensfähigkeit – kurzfristige Optimierung lebt von der Hand in den Mund!“. Er führte aus, dass sich der Wettbewerb um die Ressourcen verschärfe: „Die Verknappung von Ressourcen ist an den Rohstoffbörsen in Teilen schon wahrnehmbar. Das macht deutlich, dass die Unternehmen sich mittelfristig auf andere ökonomische und ökologische Rahmenbedingungen einstellen müssen. […] Wirtschaft und Politik müssen deshalb mit innovativen Steuerungsmechanismen auf eine ressourcenbegrenzte Weltwirtschaft reagieren. […] Ziel muss es sein, Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität zu ermöglichen und gleichzeitig die Überlastung der Umwelt zurückzufahren – Wachstum und Ressourcen bzw. Umweltverbrauch müssen durch Effizienzsteigerung stärker als bislang voneinander entkoppelt werden.“

HLP Management-Diskurs 2014_mainSaxDie rege Diskussion mit dem Publikum wurde im Anschluss noch beim Buffet fortgesetzt, die Gelegenheit zum Networking genutzt. Das Saxophonquartett „mainSax“ trug zur musikalischen Unterhaltung bei.

Die Positionen der Referenten, der Initiatoren und etlicher Diskurs-Teilnehmer werden in Kürze im neuen HLP Booklet „Nachhaltigkeit – Pflicht oder Chance“ nachzulesen sein.
Informationen zur HLP Booklet-Reihe finden Sie hier.