HLP HIRZEL & PARTNER

Verantwortung – Moral oder Compliance

HLP Management-Diskurs 2016Compliance ist in aller Munde – aber für wen gilt das? Wer übernimmt Verantwortung für sein Handeln? Wer hält sich heutzutage noch an moralische Wertvorstellungen? Sind Regeln nur dazu da, um gebrochen zu werden? Wodurch gelingt Wohlverhalten? Ein aktuelles Thema, zwei gegensätzliche Positionen, zwei unterschiedliche Protagonisten:

Dr. Helmut Geiselhart, Managementtrainer / Psychoanalytiker / Philosoph der Geiselhart Seminare, Gengenbach / Paris, postuliert gegen den allgemeinen Trend: „Moralische Werte, an denen wir uns orientieren, gewährleisten korrektes Verhalten ohne Anweisungen; Compliance-Regeln, als Summe von Beliebigkeiten, regen lediglich an, sie zu umgehen!“

Dr. Martin Schmidt, Rechtsanwalt / Senior Counsel der Deutsche Bahn AG, Berlin, vertritt dagegen in und mit seinem Unternehmen die Meinung: „Orientierung für richtiges und integres Verhalten geben klare Compliance-Vorgaben; sich auf die Moral zu berufen, öffnet Tür und Tor für subjektive Interpretation und Rechtfertigung!“

Kontrovers treffen grundverschiedene Standpunkte beim HLP Management-Diskurs 2016 aufeinander – und Sie als Teilnehmer sind eingeladen zu kommentieren.

Verantwortung – Moral oder Compliance
Gallus Theater, Kleyerstraße 15, 60326 Frankfurt am Main
Montag, 6. Juni 2016, 17:00 Uhr
Programm I Anmeldung

Durch den Dirkus führt Sie Herbert Zub, Leiter Finance & Risk der Soka-Bau, Wiesbaden. Weitere Initiatoren sind HLP Hirzel & Partner sowie HLP Soepper.