HLP HIRZEL & PARTNER

Vom guten Zusammenspiel
Kirche ist Institution und Organisation, in dieser Welt, aber nicht von dieser Welt, ein beständiges Sowohl-als-auch. Sie ist selbstreflexiv und auf Diskurs angelegt, tragfähige Entscheidungen entstehen nur durch die Mitsprache vieler.

Kirche erwartet Besonderes von internen wie externen Beratern: Affinität und persönliche Nähe zur Kirche zum Beispiel und eine „direkte unverstellte Kommunikation“. Oder die Fähigkeit, Prozesse in den unterschiedlichen Organisationslogiken, die in Kirche nebeneinander praktiziert werden, zu denken und zu gestalten.

Auf sieben Fragen zum Zusammenspiel Interner und Externer antworten kirchliche Organisationsentwickler sowie interne und externe Berater.

Der Artikel